Das große Finale …

…zum Endspurt des Wettkampfjahres ist ja dieses Jahr in Glauchau leider dem Orkan zum Opfer gefallen, es wäre sicher wieder ein schönes Erlebnis für unsere Wettkämpfer gewesen. Jedoch haben die Veranstalter richtig im Sinne der Sicherheit aller Beteiligten entschieden.

Aber Wetter hin und eingebüßte Startgelder her: den zweiten Sachsencupsieg in Folge für unsere Mannschaft hatten wir ja schon, „sicherheitshalber“, bereits vorher festgemacht.

Nach elf Läufen konnten wir wieder durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit, mit der wir uns unter den Veranstaltern und Teilnehmern des Sachsencup schon einen Namen gemacht haben, triumphieren.

„Mannschaftliche Geschlossenheit“- ein großes Wort, aber in unserer Individualsportart ist es schon ein wesentlicher Baustein zum Erfolg, eine Truppe zu haben, die oft freiwillig zusammen trainiert und übers Jahr mit viel Spaß und Freude durch Sachsen tingelt.

Und dabei immer mindestens sechs Leute am Start zu haben, für ein gemeinsames Ziel. Nicht selten werden wir ob unseres Auftretens, unseres einheitlichen Outfits angesprochen, im positiven Sinne.

Nicht zu vergessen: so viele Podest Plätze in der Einzelwertung der AK`s hatten wir auch noch nie. Das wird wieder eine tolle Siegerehrung dieses Jahr in Freiberg, viel blau auf dem Podest.

Eigentlich ist es da schon folgerichtig, dass wir zum 12. Lauftag am 3. Juni 2018 einen Sachsencup-Lauf durchführen dürfen, was aber für sich gesehen schon wieder ein neuer Erfolg für unseren noch jungen Verein ist.

Jens Bock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.